MDB Alexander Ulrich ehrt langjährige LINKE-Mitglieder im Kreis Birkenfeld

13.09.17
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz, News 

 

Von DIE LINKE. Birkenfeld

Die Partei DIE LINKE feiert 10-jährigen Geburtstag und auch im Kreis Birkenfeld sind etliche Mitglieder seit der Gründung dabei.

Anlässlich einer Veranstaltung mit Alexander Ulrich (Listenplatz 1 der Landesliste DIE LINKE Rheinland-Pfalz) und Manuela Holz, der Direktkandidatin der LINKEN im Wahlkreis Bad Kreuznach / Birkenfeld (und Landeslistenplatz 5) in Idar-Oberstein übernahm der Bundestagsabgeordnete auch die Verleihung einer Urkunde, mit der die10-jährige Mitgliedschaft im Kreisverband DIE LINKE Birkenfeld gewürdigt wird.

Geehrt für 10-jährige Mitgliedschaft wurden an diesem Abend: Paul Bornschein, Peter Boettel, Bernhard Bohnsack, Monika und Rainer Böß, Tanja Krauth, Hans-Joachim Kullmann und Jürgen Müller. Jubilare, die nicht anwesen sein konnten, erhalten die Ehrenurkunde noch nachgereicht.

Als 2005 die neue Partei WASG (Wahlalternative und Soziale Gerechtigkeit ) von westdeutschen Gewerkschaftern und enttäuschten ehemaligen SPD-Mitgliedern anlässlich der Agenda 2010  (Hartz-IV-Gesetze) gegründet wurde, war es Alexander Ulrich, der gemeinsam mit der Grundschullehrerin Heike Kugler (die später der Links-Fraktion  im saarländischen Landtag anghörte) zu einer ersten Info-Veranstaltung im Kreis Birkenfeld einlud. Bei diesem Treffen lernten sich dann Tanja Krauth und Rainer Böß kennen, die mit anderen Interessierten den ersten WASG-Kreisverband gründeten. Nach der Vereinigung von WASG und PDS zur Partei DIE LINKE, Gründung 16. Juni 2007, wurde dann am 04.Juli 2007 der Kreisverband DIE LINKE Birkenfeld gegründet. In der Gründungsversammlung wurde Tanja Krauth als Kreisvorsitzende und Rainer Böß als stellvertretender Kreisvorsitzender gewählt, die den Kreisverband bis heute führen.

(RaB)







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz