Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz führen am 18. November Aktive Mittagspause durch

15.11.08
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz, News 

 

Mainz (sg) - Die Kampagne "Rettet die Krankenhäuser" wird am 18. November landesweit weitergeführt. In vielen Kliniken werden die Beschäftigten eine aktive Mittagspause einlegen. Sie protestieren damit gegen die Beschlüsse der Bundesregierung im Rahmen des Krankenhausfinanzierungsgesetzes ?Drei Milliarden reichen bei diesem Krankenhausfinanzierungsrahmengesetzes bei weiten nicht aus, eine vernünftige Patientenversorgung sicher zu stellen?, so Andrea Hess, stellvertretende Landesbezirksleiterin in Rheinland-Pfalz.

Hunderte Milliarden Euro für Banken und Automobilindustrie seien lockerer durch die Beschlussfassung im Parlament gegangen, als ein tragfähiges Finanzierungskonzept für die Kliniken in Deutschland. Der jetzt stattfindende Protest richtet sich an Bundestag und Bundesrat, die in den nächsten Wochen beschließen, wie es in den deutschen Krankenhäusern in Zukunft weitergehen wird.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz