„Statt Altersarmut: Renten rauf!“
Donnerstag 23. März 2017

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, NRW, News 

Von Sozialbündnis Krefeld

Viele Menschen haben Angst vor Altersarmut. Und diese Sorgen sind berechtigt! Der im Erwerbsleben erarbeitete Lebensstandard ist im Alter nicht mehr sicher. Schon jetzt erhält ein Drittel aller Rentnerinnen und Rentner weniger als 600 Euro im Monat. Immer mehr Rentnerinnen und Rentner jobben, um über die Runden zu kommen. Immer mehr sind auf die so genannte „Grundsicherung“ angewiesen.

Mit „Riester“ und „Rürup“ wurde diese Marschrichtung ...

Weiter lesen>>

Vom Glotzen & Labern oder
Mittwoch 22. März 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Soziales, Kultur 

Durchbruch durch acedia

Ein Essay von Harry Popow

 „Trägheit, lateinisch acedia, der wir alle unterliegen (…) ein Zustand, den schon die alten Buddhisten reflektierten, ob Versenkung und Meditation denn auch Tun sei, oder, wie man heute sagt, Lethargie, uneffektives Verhalten, Gleichgültigkeit, (…) Durchbruch durch acedia.“ (1)

Ein Herr Kluge schreibt an gleichgesinnte gute Freunde im Internet:

Lieber ALEX, liebe Lotti, entschuldigt ...

Weiter lesen>>

Rentenerhöhung darf nicht über den Verfall des Rentenniveaus hinwegtäuschen
Mittwoch 22. März 2017
Soziales Soziales, Politik, News 

„Die Rente steigt jedes Jahr. Das ist gut so. Aber beim Anstieg stehen alle Parteien außer der LINKEN mit einem dicken Fuß auf der Bremse, und das ist schlecht“, kommentiert Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Meldungen zur Rentenanpassung für das Jahr 2017. Birkwald weiter:

„Jeder Rentner und jede Rentnerin hat sich die monatlich 23 Euro mehr Rente netto im Westen und die 41 Euro mehr im Osten (nach 45 Beitragsjahren) redlich verdient. ...

Weiter lesen>>

Schallende Ohrfeige für die Bundesregierung
Dienstag 21. März 2017
Soziales Soziales, Politik, News 

„Die Untersuchungen von Charité und Unicef zu Flüchtlingsfrauen und -kindern in Sammelunterkünften sind eine schallende Ohrfeige für die Bundesregierung. Diese Art der Unterbringung ist offensichtlich weder kindgerecht, noch entspricht sie den Anforderungen bei der Unterbringung von Frauen und vor allem Müttern“, erklärt Sevim Dagdelen, Beauftragte der Fraktion DIE LINKE für Migration und Integration. Dagdelen weiter:

„Die Studien belegen erneut, dass das Zusammenpferchen von ...

Weiter lesen>>

Forderung nach Verlängerung der Aussetzung des Familiennachzugs ist widerwärtig
Dienstag 21. März 2017
Soziales Soziales, Politik, News 

„Die Forderung, den Familiennachzug für Kriegsflüchtlinge aus Syrien über 2018 hinaus auszusetzen, kann nur noch als widerwärtig bezeichnet werden. Die Unionsparteien opfern erneut die christlichen Werte, die sie zu vertreten vorgeben, einer menschenfeindlichen Abschottungslogik“, kommentiert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion die LINKE, Ulla Jelpke, die Forderungen des Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer, den Familiennachzug über März 2018 hinaus auszusetzen. ...

Weiter lesen>>

Bundeswehr hat ein systemisches Problem
Dienstag 21. März 2017
Politik Politik, Soziales, News 

„Die sexuellen Übergriffe bei den Gebirgsjägern in Bad Reichenhall offenbaren ein systemisches Problem bei der Bundeswehr“, erklärt Christine Buchholz, verteidigungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Buchholz weiter:

„Der jetzt bekannt gewordene Fall ist kein Einzelfall. Er muss im Zusammenhang mit dem jüngsten Skandal in Pfullendorf gesehen werden und mit der gestiegenen Zahl der beim Wehrbeauftragten gemeldeten sexuellen Belästigungen. Zwischen 2015 und 2016 ist ...

Weiter lesen>>

Der Folterfleisch-Song
Montag 20. März 2017

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Debatte, Soziales 

von Ullrich Mies

Es wird jetzt wärmer, es ist wieder Saison,

die Balkone qualmen und wir singen den 

Folterfleisch-Song.

 

Fünf Kilo Füße und sechs Kilo Hack,

alles vom Grill und wir fressen den Kack.

 

Schweineohren, Specklappen, viel fette Wurst,

und nun her mit dem Humpen und viel Bier gegen Durst.

 

Verbrannte Koteletts, gebratener Speck,

alles muss rein, und alles muss weg.

 

Es war so billig und alles muss rein,

verbrannte Hühner, die schmecken so ...

Weiter lesen>>

Pflegenotstand: Sehenden Auges in die Katastrophe
Freitag 17. März 2017
Soziales Soziales, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

„In deutschen Krankenhäusern herrscht massiver Pflegenotstand. Bundesweit fehlen 100.000 Pflegekräfte, davon allein 40.000 in Nordrhein-Westfalen. Immer weniger Beschäftigte müssen immer mehr Patientinnen und Patienten in kürzerer Zeit versorgen. Von den insgesamt 264.000 Beschäftigten in den Kliniken in NRW ist dabei insbesondere die Pflege durch Personalabbau, Arbeitsstress und Arbeitsverdichtung betroffen. Die Folgen sind fehlende Zuwendung, mangelnde ...

Weiter lesen>>

Kein Big Brother an der digitalen Ladentheke
Donnerstag 16. März 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, Soziales 

„Teilhabe im Netz muss möglich sein, ohne dass man seine Persönlichkeitsrechte an der Eingangstür abgibt. Ob Soziale Netzwerke, Fernseher oder Autos: Immer mehr Dienste und Produkte sind nur noch nutzbar, wenn man seine persönlichen Daten preisgibt. Diese entscheiden darüber, zu welchem Preis wir einkaufen oder ob wir einen Kredit bekommen. Das ist nicht hinnehmbar. Wir wollen keinen Big Brother an der digitalen Ladentheke“, erklärt Karin Binder, verbraucherpolitische Sprecherin der ...

Weiter lesen>>

NRW-Linke: Anzahl der Hartz-IV-Klagen auf dem Höchststand
Donnerstag 16. März 2017
Soziales Soziales, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Die Anzahl der Klagen gegen Hartz IV-Bescheide sind weiter auf einem Höchststand. Darauf weist Die Linke in Nordrhein-Westfalen hin. Seit der Einführung des SGB II hat sich die Anzahl der sozialgerichtlichen Verfahren verdreifacht. Allein im Jahr 2016 zählten die Sozialgerichte in NRW 29.143 Neueingänge. Dies geht aus einer Kleinen Anfrage des Linken-Landtagsabgeordneten Daniel Schwerd hervor. Hiernach fällt jedes fünfte Urteil zugunsten der Kläger aus.<br&nbsp;...

Weiter lesen>>

Happy End für Obdachlosen Klaus - Der Container steht - Es ist geschafft!
Dienstag 14. März 2017

Foto: Max Bryan

Soziales Soziales, Bewegungen, Hamburg 

Von Max Bryan

Obdachloser zieht in Wohncontainer an der Elbe

Nach monatelanger Suche hat der Aktivist und Blogger Max Bryan nun doch noch einen Stellplatz für den Wohncontainer des Obdachlosen Klaus gefunden. Berichten zu Folge habe der Konzern Hamburg Wasser eine Fläche zur Verfügung gestellt, wo der Container inzwischen auch aufgestellt wurde.

Klaus seine neue Bleibe steht nun mitten auf St. Pauli, unweit der Elbe, direkt auf dem Parkplatz der ...

Weiter lesen>>

„Heuchelei und Reformen“
Samstag 11. März 2017

Kultur Kultur, Soziales, Politik 

Von Max Brym

Rezension - Das neue Buch von Rainer Balcerowiak „ Die Heuchelei von der Reform“ ist jedem politisch aktiven Linken ans Herz zu legen. Grundsätzlich setzt sich der Autor mit dem Begriff „ Reform“ auseinander. Er zeigt auf dass das Wort an sich sowohl progressives als auch negatives enthalten kann. Die Richtung der Reformpolitik hängt vom jeweiligen Kräfteverhältnis in der gegeben Klassengesellschaft ab. Anhand vieler Beispiele wird dargelegt wie der ...

Weiter lesen>>

Happy End für Klaus - Obdachloser zieht in Wohncontainer an der Elbe
Freitag 10. März 2017

Bild: Max Bryan

Soziales Soziales, Bewegungen, Hamburg 

Von Max Bryan

Es ist vollbracht!!! Danke Hamburg-Wasser - Danke Strand-Pauli - Danke Bezirksamt und LIG - nach Monaten der Suche sind wir gestrandet - direkt vor "Strand Pauli" - einer Szene-Bar am Hafen - nahe der Hamburger Landungsbrücken. Vor knapp 2 Wochen endete dort unsere Suche nach einem Stellplatz für Klaus seinen Wohncontainer und dieser Bericht soll zeigen, dass es sich lohnt für sein Glück zu kämpfen und den Mut zu bewahren - trotz aller Hürden und ...

Weiter lesen>>

Lieferengpässe bei Arzneimitteln werden nicht wirksam bekämpft
Mittwoch 08. März 2017
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Mit dem neuen Arzneimittelgesetz greift die Bundesregierung zwar einige Anregungen und Forderungen der LINKEN zur Verbesserung der Versorgungssituation auf – etwa die Abschaffung von Ausschreibungen bei Zytostatika oder Impfstoffen – es fehlen jedoch Maßnahmen zur wirksamen Bekämpfung von Lieferengpässen“, beklagt Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Vogler weiter:

„Die Bundesregierung verzichtet weiterhin darauf, die Pharmahersteller zu verpflichten, ...

Weiter lesen>>

Pflegenotstand in Krankenhäusern: Den Druck auf die Bundesregierung weiter erhöhen
Dienstag 07. März 2017
Soziales Soziales, Politik, News 

„Die große Koalition scheint endlich zu erkennen, dass es gesetzliche Vorgaben für den Einsatz von Pflegepersonal in Krankenhäusern braucht. Das ist ein Fortschritt, der wesentlich dem Druck der Pflegekräfte zu verdanken ist, die in den letzten Jahren mit Protesten und Streiks den Pflegenotstand auf die politische Agenda gesetzt haben. Die konkreten Maßnahmen, die vorgeschlagen werden, um den Pflegenotstand zu beseitigen oder wenigstens zu lindern, sind jedoch enttäuschend“, kommentiert ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 256

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz




Video zum BGE