Thunfisch in der Krise
Freitag 01. Mai 2020

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Von WWF

WWF warnt zum Welt-Thunfisch-Tag vor Überfischungskrise / Dosen-Thunfisch in Corona-Zeiten besonders gefragt

Leere Regale im Supermarkt, volle Vorratsschränke zuhause – die Deutschen horten in Krisenzeiten nicht nur Klopapier, sondern füllen auch die Konservenvorräte auf. Ein Verkaufsschlager sind Fischkonserven. Im März gingen davon nach Angaben des Fisch-Informationszentrums 46 Prozent mehr über die Ladentheke als im Vorjahresmonat. Ein ...

Weiter lesen>>

Tag der Arbeit: Arbeitsrechte gelten auch in der Krise
Freitag 01. Mai 2020
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Politik 

Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, erklären zum Internationalen Tag der Arbeit:

Häufig wird der 1. Mai als Tag der Arbeit bezeichnet, tatsächlich ist der 1. Mai ein Tag des Arbeitskampfes. Dieser Feier- und Gedenktag erinnert an die Kämpfe, die Arbeiterinnen und Arbeiter für ihre Rechte schon gefochten haben: für Arbeitszeitverkürzung, höhere Löhne und Mitbestimmung. Und damit erinnert er uns, was wir gemeinsam erkämpfen können.

Zur Geschichte des 1. ...

Weiter lesen>>

Der Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und einen starken Sozialstaat ist wichtiger denn je
Freitag 01. Mai 2020
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Der 1. Mai findet dieses Jahr unter außergewöhnlichen Bedingungen statt – ohne Kundgebungen und Demonstrationen auf Straßen und Plätzen. Dennoch ist es gerade jetzt wichtig, unsere Forderungen deutlich zu machen, denn in Krisenzeiten, wie wir sie gerade erleben, kommen die Ungerechtigkeiten und Ungleichgewichte in der Arbeitswelt erst richtig zum Vorschein. Jetzt zeigt sich, dass die neoliberale Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre absolut nicht krisentauglich ist. Der Großteil der ...

Weiter lesen>>

Arbeitskämpfe werden kommen
Freitag 01. Mai 2020
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, News 

"Corona hat die Wirtschaft mit einem Schlag ausgeknockt. In einen Tiefschlaf versetzt. Das Virus führt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur schlimmsten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg - hierzulande, in Europa und global", schreibt Dietmar Bartsch in seiner aktuelle Kolumne: "Wir sehen die Vorboten: in der Leiharbeit, bei den Solo-Selbstständigen, vielen Freiberuflern. Sie geraten in kürzester Zeit in Bedrängnis. Kämpfen ums Überleben. Rechnerisch kostet die schwerste Rezession seit dem ...

Weiter lesen>>

Kurzarbeit-Konzept der Regierung ist ein Taschenspielertrick
Donnerstag 30. April 2020
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Das Konzept der Bundesregierung ist ein Taschenspielertrick: Ein höheres Kurzarbeitergeld, dessen zweite Stufe erst nach sieben Monaten greift und zum Jahresende schon wieder ausläuft, nützt kaum jemandem. In der jetzigen pandemiebedingten Wirtschaftskrise wäre es wichtig, den Zugang zum Arbeitslosengeld zu erleichtern sowie Arbeitslosengeld und Kurzarbeitergeld zu erhöhen“, erklärt Sabine Zimmermann, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zum aktuellen Monatsbericht der ...

Weiter lesen>>

Lebensmittel retten, Lebensraum bewahren
Mittwoch 29. April 2020

Foto: D. Braeg

Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, TopNews 

Von WWF

Tag der Lebensmittelverschwendung in Deutschland (2.Mai): Bessere Verwertung unserer Lebensmittel ist Beitrag zur Bewahrung der weltweiten biologischen Vielfalt

Würden wir in Deutschland alle vermeidbaren Lebensmittelabfälle verwerten, statt sie in den Müll zu werfen, könnte umgerechnet eine landwirtschaftliche Nutzfläche größer als Mecklenburg-Vorpommern eingespart werden. Von diesen über 2,5 Millionen Hektar entfallen fast 400.000 Hektar auf ...

Weiter lesen>>

Kosten der Corona-Krise nicht auf Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer abwälzen
Mittwoch 29. April 2020
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Die im zweiten Bevölkerungsschutzgesetz vorgesehene Kostenübernahme der Corona-Tests durch die gesetzliche Krankenversicherung hat zur Folge, dass die Beiträge der Versicherten nach der Krise kräftig steigen werden. Diese Abwälzung der Kosten der Krise auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer lehnt DIE LINKE ab. Insgesamt kommen bis zu 18 Milliarden Euro an geschätzten Gesamtkosten der Krise auf die Krankenkassen zu. Zumindest die Maßnahmen des Infektionsschutzes müssen über Steuern ...

Weiter lesen>>

Keine bedingungslose Staatsknete für Konzerne wie Lufthansa
Dienstag 28. April 2020
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, News 

Zu den Verhandlungen über Staatshilfen für Lufthansa erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Der Konzern Lufthansa ruft nach Staatshilfen in Milliardenhöhe. Auf keinen Fall darf die Bundesregierung jetzt bedingungslos Staatsknete an einen Konzern wie Lufthansa abführen. Vielmehr muss der Staat eine aktive Rolle einnehmen und nicht allein Liquidität durch stille Beteiligungen garantieren. Es geht jetzt um Steuerung, und zwar im Sinne der Beschäftigten, der Mitbestimmung und des ...

Weiter lesen>>

Zdebel (DIE LINKE) kritisiert Bayer-Hauptversammlung: „Die Corona-Krise zeigt: Wir brauchen dringend gesellschaftliche Kontrolle über die Pharmaindustrie!“
Dienstag 28. April 2020
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, NRW 

Der Leverkusener Pharma- und Agrarkonzern Bayer ist das erste DAX-Unternehmen, das am morgigen Dienstag (28.04.) die von der Bundesregierung neu geschaffene Möglichkeit nutzt, während der Corona-Pandemie seine Hauptversammlung online auszurichten. Der Umweltpolitiker und NRW-Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) kritisiert die eingeschränkten Möglichkeiten für kritische Stellungnahmen und Proteste:

„Gerade Bayer ist mit seinen dubiosen Geschäftspraktiken im Bereich Pharma und ...

Weiter lesen>>

Kein Normalbetrieb in Kliniken auf dem Rücken der Beschäftigten
Dienstag 28. April 2020
Soziales Soziales, Politik, Wirtschaft 

„Der ‚neue Alltag‘, der jetzt in den Krankenhäusern entwickelt werden soll, ist auf ‚gefährliche Pflege‘ ausgelegt, denn die angestrebte Rückkehr zum Normalbetrieb hat eine entscheidende Leerstelle: Personalvorgaben zum Schutz von Beschäftigten und Patienten gibt es keine“, kritisiert Harald Weinberg, krankenhauspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, das Konzept von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zur Wiederaufnahme des Normalbetriebs in Kliniken. Weinberg weiter:

„Es ist ...

Weiter lesen>>

Beschäftigte in der Altenpflege brauchen Klarheit
Dienstag 28. April 2020
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Die Beschäftigten in der Altenpflege haben neben einem kräftigen Bonus endlich Klarheit verdient. Sie arbeiten seit langem über die Erschöpfung hinaus und dürfen nun nicht auch noch länger auf die zugesagte Prämie warten“, erklärt Pia Zimmermann, Sprecherin für Pflegepolitik der Fraktion DIE LINKE, angesichts eines Vorschlags der Bundesregierung zur Finanzierung einer Einmalzahlung in der Altenpflege. Zimmermann weiter:

„Der Bonus muss für alle Beschäftigten in der Altenpflege ohne Wenn und ...

Weiter lesen>>

BAYER versagt im Angesicht von Corona
Montag 27. April 2020

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, TopNews 

Keine Arznei, kein Impfstoff, keine Forschung – CBG stellt Gegenantrag

Von CBG

Der BAYER-Konzern ist das größte Pharma-Unternehmen Deutschlands. Trotzdem zeigt BAYER sich den Herausforderungen, welche die Corona-Krise stellt, nicht einmal im Ansatz gewachsen. Alle Gebiete, die Erkenntnisse zur Behandlung von Covid-19 hätten liefern können wie „Atemwegserkrankungen“, „Infektionskrankheiten“ oder „Tropenmedizin“ hat der Pillen-Riese schon vor Jahrzehnten ...

Weiter lesen>>

Zur Bayer-Hauptversammlung: Entwicklungs- und Umweltorganisationen warnen vor Vergiftungen durch Bayer-Pestizide
Montag 27. April 2020

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, TopNews 

Von BUND

Die deutsche Bayer AG verkauft Pestizide nach Brasilien, deren Haupt-Wirkstoffe in der EU nicht genehmigt sind und die zum Teil als hochgefährlich eingestuft werden. Anlässlich der morgen stattfindenden Bayer-Hauptversammlung werfen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), das INKOTA-netzwerk und MISEREOR dem Unternehmen vor, die Gefährdung der Umwelt und der Gesundheit der Menschen vor Ort damit wissentlich in Kauf zu nehmen. Die Initiative ...

Weiter lesen>>

Tödlich: Militär mehr gefördert als Gesundheit
Montag 27. April 2020

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Bewegungen 

Von pax christi

SIPRI zählt 10 Prozent-Steigerung bei deutschen Rüstungsausgaben und damit die höchste Steigerung weltweit

Die neuen SIPRI-Zahlen, die Deutschland 2019 auf Platz 7 der Waffenkäufer sehen und mit 10 Prozent mehr als im Vorjahr als weltweit stärksten Mehrinvestor in militärische Rüstung ausweisen, erreichen uns, während dieses Land vor großen gesundheitspolitischen Herausforderungen steht.

„Die um zehn Prozent gesteigerten ...

Weiter lesen>>

Corona: Keine Staatshilfen für Steuertrickser-Konzerne!
Montag 27. April 2020

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, TopNews 

Von Attac

Das Netzwerk Steuergerechtigkeit fordert: Beihilfen nur für Konzerne, die sich öffentlich dazu bekennen, keine Gewinne zu verschieben!

Unternehmenssteuer reformieren!

Dänemark hat es angeregt, viele Staaten wollen folgen – auch in Deutschland wird debattiert (1). Die Idee „Keine Staatshilfen für private Gewinne in Steueroasen“ erfährt zu Recht breite Unterstützung.

Das Netzwerk Steuergerechtigkeit warnt aber: „Um ein kaputtes ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 342

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz