Je gerechter, desto grüner
Sonntag 11. Juni 2017

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Sozialstaatsdebatte 

Von Universität Freiburg

Forscher finden Zusammenhang zwischen der Ungleichheit von Einkommen und dem ökonomischen Wert der Natur

Forscher der Universitäten Freiburg, Kiel und Berlin haben herausgefunden, dass der ökonomische Wert der Natur für eine Gesellschaft unter anderem von der Einkommensungleichheit in der Gesellschaft bestimmt wird. „Soziale Gerechtigkeit und Naturschutz stehen nicht unbedingt in einem Konflikt zueinander, anders ...

Weiter lesen>>

Mindestrente, Mindestlohn, Hartz-IV-Eckregelsatz: Zu den Positionen der Partei ,,Die Linke“
Dienstag 23. Mai 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte, Linksparteidebatte 

Von Rhein-Main-Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne

1. Die Linke fordert einen gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro brutto. Ab diesem Betrag, so der Entwurf zum Wahlprogramm, soll in der Regel eine Rente von mehr als 1.050 Euro netto erzielt werden können.

Das ist falsch.

1. Wer 12 Euro in der Stunde verdient, hat bei einer 38,5-Stundenwoche ein Jahreseinkommen von 24.048 Euro brutto. Das sind 66,3 Prozent des Durchschnittslohn der gesetzlich Renten ...

Weiter lesen>>

VIDEO: Grundeinkommen
Samstag 06. Mai 2017
Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von acTVism Munich e.V. (non-profit)

VIDEO  -  TITEL: Universelles Grundeinkommen: Eine Lösung für Ungleichheit, wirtschaftliche Instabilität und Klimawandel

URL:  http://www.actvism.org/opinions/grundeinkommen-ungleichheit-klimawandel/

INFO: Bei diesem Video handelt es sich um eine Übersetzung eines Interviews, das The Real ...

Weiter lesen>>

Sozialwahl 2017 - Keine wirkliche Mitbestimmung
Donnerstag 04. Mai 2017

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Herbert Schedlbauer

Zur Zeit versenden Krankenkassen, Rentenversicherer und Unfallkassen rund  52 Millionen Wahlunterlagen. Obwohl die Einflussmöglichkeiten der Selbstverwaltungsorgane immer geringer werden, sollte wohlüberlegt sein, die Stimmzettel in den Papierkorb zu hauen. Denn die Lobbyisten von weiteren Privatisierungen der Sozialversicherungssysteme stehen in den Startlöchern. Wollen das Gesundheits- und Rentensystem ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinung: «WAS WÜRDEST DU ARBEITEN, WENN FÜR DEIN EINKOMMEN GESORGT WÄRE?»
Donnerstag 23. Februar 2017

Soziales Soziales, Kultur, Sozialstaatsdebatte 

Von Ecowin Verlag

«Manifest zum Grundeinkommen»

Nicht ganz neun Monate nach der Schweizer Volksabstimmung wirft das Thema Grundeinkommen international Wellen wie noch nie. Der soziale Zusammenhalt steht vielerorts auf dem Spiel. Es geht ganz grundsätzlich um die Demokratie und einen neuen Gesellschaftsvertrag – dabei kommt das bedingungslose Grundeinkommen als mögliche Antwort immer öfter ins Spiel. Zu den prominenten Befürwortern gehören zum Beispiel Klaus ...

Weiter lesen>>

Verwischung der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit
Montag 06. Februar 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Soziales, Sozialstaatsdebatte 

Von Britta Littke-Skiera

Die Bedingungen in der heutigen Arbeitswelt werden offensichtlich immer härter und erinnern teilweise stark an Thea von Harbous Roman „Metropolis“: Ähnlich wie in der Maschinenstadt Metropolis verlangen die Eliten der Wirtschaft nach ihrem „Futter“, der menschlichen Arbeitskraft. Aber selbst in „Metropolis“ mit ihren unmenschlichen Arbeitsbedingungen haben die Schichten der Erwerbstätigen einen Anfang und ein Ende.

In der heutigen Arbeitswelt ...

Weiter lesen>>

Altersarmut – einfach wegzaubern
Mittwoch 05. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Holger Balodis

Rente ist gewöhnlich kompliziert, aber manchmal dann doch auch ganz einfach. Das zeigt das vergangene Woche veröffentlichte Gutachten des wissenschaftlichen Beirates im Bundeswirtschaftsministerium. Zunächst machen die dort versammelten Professoren uns kräftig Angst: Die Renten seien „nicht nachhaltig finanziert“. Es drohten gewaltige Beitragsexplosionen bei gleichzeitig dramatisch sinkendem Rentenniveau, also quasi der Super-GAU. Doch liest man ...

Weiter lesen>>

„Rechtsvereinfachungs- = Rechtsverschärfungsgesetz“ tritt in Kraft – weitere Verschärfungen für SGB II-Bezieher und -Berechtigte
Montag 25. Juli 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Die gesetzlichen Änderungen im Sozialgesetzbuch II (SGB II) werden am 01. August 2016 in Kraft treten. Das „Rechtsvereinfachungs- (Rechtsverschärfungs-)gesetz wird dann eine weitere Verschärfung gegen SGBII -Bezieher und Berechtigte bringen und mit der Ausweitung des Kostenersatzes eine zweite Sanktionsebene einführen.

Diese mittlerweile 75. Änderung des SGB II bildet den vorläufigen Höhepunkt der Verschlechterung der Betroffenen in der ...

Weiter lesen>>

Lebensstandort NRW entwickeln!
Samstag 07. Mai 2016

Foto: Jimmy Bulanik

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Sozialgipfel der LINKEN NRW - Es ist Zeit für Veränderung

Von Edith Bartelmus-Scholich

Mit über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und zahlreichen Gästen aus Verbänden, Initiativen, Politik und Wissenschaft diskutierte DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen an diesem Samstag in Düsseldorf auf ihrem Sozialgipfel über den Weg hin zu einer sozialen und gerechten Gesellschaft.

„Gegen Armut hilft Geld!“

weiß Dr. Ulrich Schneider vom Paritätischen ...

Weiter lesen>>

Eine Reform, die sich als Anleitung zur Auflösung einer Gesellschaft lesen lässt
Mittwoch 04. Mai 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Arbeiterbewegung 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Immer noch wissen zu wenig Menschen darüber Bescheid, was es heißt, auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II/HARTZ IV angewiesen zu sein.

Auch durch die herrschende öffentliche Meinung ist es für Viele selbstverständlich geworden, dass Menschen unter  der HARTZ IV- Gesetzgebung, nun schon über 10 Jahren zu leiden haben. Diesen Menschen wird ihre Lebensgrundlage entzogen, um Zwang auszuüben und  ...

Weiter lesen>>

07.05.2016: Sozialgipfel NRW – Zeit für Veränderung!
Sonntag 01. Mai 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Linksparteidebatte, NRW 

Von DIE LINKE. NRW

Düsseldorf. Ein hochkarätiges Programm mit zahlreichen bekannten Gästen aus Verbänden, Initiativen, Politik und Wissenschaft bietet DIE LINKE NRW auf ihrem Sozialgipfel. Gemeinsam will man darüber nachdenken, wie die Probleme im NRW der Gegenwart zu lösen sind. Die Ergebnisse, verspricht DIE LINKE, werden in die Entwicklung des Landtagswahlprogrammes für 2017 einfließen. Zusätzlich gibt es Kabarett von Fritz Eckenga.

„Wir haben jetzt 4 ...

Weiter lesen>>

"Wärst Du nicht reich, wär ich nicht arm!"
Freitag 29. April 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Karl Wild

Altersarmut und wachsender Reichtum in Deutschland

Als noch galt - "Denn eins ist sicher, die Rente" (Norbert Blüm, Sozialminister unter Kanzler Kohl in den 90er Jahren und bekennender Herz-Jesu-Sozialist, zumindest wurde er so verspottet) – konnte es sich niemand vorstellen, dass ausgerechnet die erste "linke" rot-grüne Regierung unter Gerhard Schröder zum Angriff auf die staatliche gesetzliche ...

Weiter lesen>>

Frohes neues Hartz-IV-Jahr … oder: Ich bin dann mal weg!
Donnerstag 31. Dezember 2015
Soziales Soziales, NRW, Sozialstaatsdebatte 

Von Linksfraktion Mönchengladbach

Das Jahr 2016 beginnt für Hartz-IV-BezieherInnen nur scheinbar mit einer Erhöhung des Regelsatzes um 5,00 Euro. Denn wer Inhaber des Sozialtickets ist, muss zum 1. Januar 2016 eine Erhöhung um 1,05 Euro hinnehmen und eine weitere zum 1. April 2016 um 2,80 Euro.[1] „Somit blieben von der Erhöhung gerade mal 1,15 Euro“, rechnet der Fraktionsvorsitzende Torben Schultz vor, „Doch trotz extrem geringer Inflationsrate in 2015 müssen wir noch ...

Weiter lesen>>

Die Privatisierung der Wohlfahrt
Freitag 04. Dezember 2015

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Von Reinhold Schramm

»Beim gegenwärtigen Kurs der Aktie stehen der Initiative 45 Milliarden zur Verfügung – grob eine Milliarde pro Jahr. Mit diesem Geld sollen „auf Gebieten wie Gesundheit, Bildung, Forschung und Energie das menschliche Potenzial und die Gleichheit gefördert werden“ {...} Aber es bedeutet eben auch, dass die Reichen sich auch weiterhin die Zukunft erkaufen, die sie gerne hätten, so selbstlos ihre Absichten auch immer sein mögen. Die internationale ...

Weiter lesen>>

„Geld für Alle“ : Plan C gegen den EU-Imperialismus
Mittwoch 02. Dezember 2015

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Von Albrecht Goeschel

Kurz vorab: Es gibt mittlerweile schon Leute, die begriffen haben, dass man diese EU und diesen Euro nicht „verbessern“ kann – weder mit einem Plan A oder mit einem Plan B. Leider, leider haben diese Leute aber keine Vorstellung davon, wofür die EU-People dieses Konzernlager Europa mitsamt seinen sogenannten Regierungen nebst Parlamentsanhängseln „löschen“ sollten.

Aber dazu kommt jetzt was.

1. „Sex für Alle“: Protestpopulismus der ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 302

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz





Video zum BGE