Abschließende Erwiderung zu dem BGE-Artikel von Reinhold Schramm:
Samstag 12. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte, TopNews 

Von Lars Schirra

Dieser Autor meint: "... hierfür beauftragten Administration,  in Wirtschaftsvorständen und Konzernverbänden, in (allen) bürgerlichen Parteien, in Ministerien, instaatlicher Justiz und Verwaltung, im bürgerlichen Bundesparlament und Bundesregierung, sie setzen letztlich die Bedingungen für die Gewährung eines „Grundeinkommens“.

Wenn es die "Bedingungen" des Bedingungslosen Grundeinkommens sind (BGE,
4 Kriterien) dann ist das ...

Weiter lesen>>

Eine abschließende Erwiderung auf die gesellschaftspolitisch weichgespülten bürgerlichen Idealisten und konformen BGE-Illusionisten 2018 - 12-05-18 20:50
Eine abschließende Erwiderung auf die gesellschaftspolitisch weichgespülten bürgerlichen Idealisten und konformen BGE-Illusionisten 2018
Samstag 12. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte, TopNews 

Von Reinhold Schramm

Ein BGE fällt nicht vom idealistischen Himmel, das müssten Sie mit Zustimmung der Bourgeoisie realisieren. Aber im realen Kapitalismus haben die Kapitalisten, nicht nur, die ökonomische, sondern auch die ideologisch.psychologische und gesellschaftspolitische Macht. Die Interessen der führenden Kapitalisten und ihrer Wirtschafts- und Monopolverbände, bestimmen den materiellen Inhalt und damit die Bedingungen für ein „Grundeinkommen“ in ihrer ...

Weiter lesen>>

Abschließende Erwiderung zu dem BGE-Artikel von Reinhold Schramm: - 12-05-18 20:51
Antwort auf Herrn Reinhold Schramm - 11-05-18 20:47
Antwort auf Herrn Reinhold Schramm
Freitag 11. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte, TopNews 

Von Charlotte Ullmann 

Lieber Herr Schramm, 

wollen wir noch einmal 150 Jahre auf die Abschaffung des Kapitalismus warten und es tut sich nichts? 

Erst einmal den Kapitalismus abschaffen, wie orthodoxe Marxisten das von früh bis spät herunterbeten und gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ins Feld führen, auch gegen linke Konzepte?

Dann würde ein BGE sich ohnehin erübrigen, weil es ohne Kapitalismus keine Lohnarbeit und damit keine entfremdete Arbeit ...

Weiter lesen>>

Eine abschließende Erwiderung auf die gesellschaftspolitisch weichgespülten bürgerlichen Idealisten und konformen BGE-Illusionisten 2018 - 12-05-18 20:50
Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“ - 09-05-18 20:49
Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“
Mittwoch 09. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte, TopNews 

Von Reinhold Schramm

Frau Charlotte Ullmann, warum verzapfen sie ideologischen Unfug?

Einerseits beschreiben Sie den Kapitalismus richtig, andererseits fordern sie im Manchesterkapitalismus, der Siemens, Mohns, Boschs, Springers und Quandts, ein „bedingungsloses Grundeinkommen“.

Die Diskussion kann man wohl führen, aber die Durchsetzung, als bürgerliche Reform, im Kapitalismus, bleibt wirkungslos. Dafür müsste Frau und Mann den Kapitalismus ...

Weiter lesen>>

Die schwerste Niederlage der CSU: Der Sieg von Wackersdorf! - 12-05-18 20:54
Bedingungsloses Grundeinkommen: Frau Ullmanns Plädoyer und Herrn Schramms Nörgelei ...  - 12-05-18 20:52
Antwort auf Herrn Reinhold Schramm - 11-05-18 20:47
Kommentar (in der Rationalgalerie) zum Linken Bedingungslosen Grundeinkommen - 08-05-18 20:56
Kommentar (in der Rationalgalerie) zum Linken Bedingungslosen Grundeinkommen
Dienstag 08. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Linksparteidebatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Charlotte Ullmann

Zu "Abschied von Links" am 7.5.18 (1)

Lieber Uli, 

auch wenn Deine kritische Analyse zum augenblicklichen Zustand der Linkspartei vieles richtig trifft, so meine ich, dass Deine Auffassung zum bedingungslosen Grundeinkommen doch sehr undifferenziert daherkommt und einem "linken Grundeinkommen", um das es ja innerhalb (und auch außerhalb) der Linken gehen soll, in keiner Weise gerecht wird.

Du identifizierst Grundeinkommen ...

Weiter lesen>>

Die schwerste Niederlage der CSU: Der Sieg von Wackersdorf! - 12-05-18 20:54
Bedingungsloses Grundeinkommen: Frau Ullmanns Plädoyer und Herrn Schramms Nörgelei ...  - 12-05-18 20:52
Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“ - 09-05-18 20:49
BGE als BSE
Freitag 20. April 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Volker Ritter

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Teile der Partei Die Linke (PDL) sich mit einem neoliberalen Projekt wie dem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE – oder bei Kritikern auch BSE) identifizieren. Eigentlich hat Rainer Roth in seiner Broschüre „Zur Kritik des Bedingungslosen Grundeinkommens“ schon 2006 alle wesentlichen Fragen beantwortet (<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Das richtige Marschgepäck!
Samstag 14. April 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Entgegnung zum Beitrag Das BGE der Bourgeoisie von Reinhold Schramm vom 30.03.2018

Von Jörg Reiners

So, so, wir BGE-Propagandist*innen sind also Zuhälter des Kapitals! Ein mehr als einhundert Jahre alter Textauszug soll das belegen. Nun ja. Herr Schramm, glauben Sie nicht auch selbst, dass die Herren Marx und Engels ihre Schriften ausführlich überarbeiten würden, gesetzt den Fall, sie dürften eine lange Weile in unserer Gegenwart verbringen? ...

Weiter lesen>>

„Solidarisches Grundeinkommen“ und wie ein Autor am Thema vorbei „schrammt“! - 05-04-18 20:56
Das BGE der Bourgeoisie - 30-03-18 20:54
„Solidarisches Grundeinkommen“ und wie ein Autor am Thema vorbei „schrammt“!
Donnerstag 05. April 2018

Bild: KPÖ

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Heinz-Jürgen "Charly" Hörster

Sehr wohl kann und sollte mensch das sogenannte „solidarische Grundeinkommen“ kritisieren und als das bezeichnen, was es ist. Die Idee des sogenannten solidarischen Grundeinkommens (SG) von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller ist weder solidarisch noch stellt sie überhaupt ein Grundeinkommen dar.

Bei seiner Idee handelt es sich genauso um Arbeitszwang wie unter dem Hartz IV-Regime. Während unter ...

Weiter lesen>>

Das richtige Marschgepäck! - 14-04-18 20:55
Solidarisches Grundeinkommen! - 29-03-18 20:59
Das BGE der Bourgeoisie
Freitag 30. März 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Soziales, Sozialstaatsdebatte 

Von Reinhold Schramm

Die große Verarsche: Das „solidarische Grundeinkommen“ der SPD und Geld für alle.

»Bedingungsloses Grundeinkommen. Keine Reform. Eine Revolution! Ein Grundeinkommen für alle wäre theoretisch finanzierbar. Doch es würde eine historisch beispiellose Umverteilung bedeuten

* Vgl. Tageszeitung, taz.de *

Kommentar

“Alle profitieren – nur die Reichen zahlen.“

Frau Hermann, sie wissen es doch eigentlich auch, die ...

Weiter lesen>>

Das richtige Marschgepäck! - 14-04-18 20:55
Solidarisches Grundeinkommen!
Donnerstag 29. März 2018

Debatte Debatte, Soziales, Sozialstaatsdebatte 

Berliner Bürgermeister Müller auf Diebestour?

Von Siegfried Buttenmüller

Der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller (SPD) ist sehr besorgt. Seine Stadt Berlin hat noch über Jahre hinaus die 'Rettung' der Berliner Banken abzubezahlen, die Milliarden an Kosten aus Steuergeldern verursachen. Zu diesen finanziellen Verpflichtungen hinzu kommt noch die sehr teure Bauruine des geplanten Flughafens, der ebenfalls ein 'Fass ohne Boden' ist. Da ist es ...

Weiter lesen>>

„Solidarisches Grundeinkommen“ und wie ein Autor am Thema vorbei „schrammt“! - 05-04-18 20:56
Die Hartz IV-Debatte der SPD: Etikettenschwindel!
Donnerstag 29. März 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Soziales, Sozialstaatsdebatte 

Von Bundesweite Montagsdemo

Im Februar 2018 bezogen laut Bundesagentur für Arbeit 5,95 Millionen Menschen Hartz IV. In den vergangenen zehn Jahren haben insgesamt 18,2 Millionen Menschen Hartz-IV-Leistungen bezogen. Darunter 5,47 Millionen Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Unterm Strich bezog demnach fast jeder zehnte Haushalt in Deutschland Hartz IV. Im Schnitt machen die Leistungen der Grundsicherung dabei 954 Euro für eine sogenannte Bedarfsgemeinschaft aus. Für ...

Weiter lesen>>

10 Jahre Tafel in Dortmund – das Erfolgsmodell der Unternehmensberatung
Freitag 09. März 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Seit 10 Jahren gibt es in Dortmund die Tafel.

Seit 10 Jahren gibt es die Hartz IV Gesetze.

Seit 10 Jahren hat sich auch in Dortmund eine Parallelgesellschaft weiter herausgebildet, deren Mitglieder in den „Stadtteilen mit besonderem Erneuerungsbearf“ leben.

Seit 10 Jahren können sich diese Menschen in Suppenküchen oder auch in Lebensmitteltafeln ernähren, ihr Bier im „Trinkraum“, inklusive Sozialarbeiterbegleitung trinken , versuchen, ...

Weiter lesen>>

Tafeln: Zwei Seiten einer Medaille
Samstag 24. Februar 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, TopNews 

Von Britta Littke-Skiera

Am 22. Februar diesen Jahres feierte die Tafel ihr 25-jähriges Bestehen. Aber die Existenz von Tafeln und anderen Lebensmittelausgaben sollte kein Grund zum Feiern sein. Im Gegenteil.

Zugegeben: Tafeln verhindern teilweise, dass Menschen, die in bitterer Armut leben, hungern müssen. Wer eine der Lebensmittelausgaben in erreichbarer Nähe hat und es schafft, die eigene Scham zu überwinden, kann am Ende der Wartezeit in der Schlange ein mehr oder minder ...

Weiter lesen>>

Keine Empfehlung
Freitag 23. Februar 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Sagt hübsch danke zu den Tafeln

Von Reinhold Schramm

Sagt hübsch danke

Almosen.

Seit 25 Jahren verteilen die Tafeln Lebensmittel an Arme.

Das Jubiläum ist kein Grund zum Feiern

Von Kathrin Hartmann | dF - Ausgabe 08/2018

<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Was ist mein Weg?
Montag 12. Februar 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Internationales, Sozialstaatsdebatte 

Botschaften aus einem sozialen Experiment

Von Franz Schandl

Seit dem Frühjahr 2017 läuft in Heidenreichstein im Oberen Waldviertel das Projekt „Sinnvoll tätig sein“ (STS), das jenseits gängiger Disziplinierungsmuster versucht, über 40 Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen, die sich doch von obligaten Anforderungen und Erwartungen unterscheiden. Getragen und betreut wird das Projekt von der schon seit vielen Jahren recht rührigen Betriebsseelsorge ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 369

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz