Offener Brief der www.scharf-links.de-Redaktion an den Vorstand der Partei 'DIE LINKE.'

23.06.09
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Netzwerk, TopNews 

 

Werte GenossInnen,

am 20. und 21. Juni 2009 in Berlin (Max-Schmeling-Halle), während des Bundestagswahlparteitages der Partei 'DIE LINKE.' wurden 'Lesezeichen'  (siehe nebenstehend) der Online-Zeitung www.scharf-links.de kostenlos an Delegierte, Mitglieder der 'LINKE.' und Gäste verteilt.

Auch auf den Tischen und im Foyer wurden die 'Lesezeichen' ausgelegt, von dort wurden sie durch 'Ordnungskräfte' wieder eingesammelt.

Zu diesem Vorgang stellen wir fest:

1.
www.scharf-links.de ist eine, auch von vielen Mitgliedern der 'LINKE' täglich genutzte Informationsquelle und eine der wenigen nicht-sektiererischen Plattformen auf der unterschiedliche Standpunkte der Linken debattiert und veröffentlicht werden können. 'scharf-links' ist damit Teil einer Gegenöffentlichkeit und setzt der Hegemonie der bürgerlichen Medien Grenzen.

2.
www.scharf-links.de wird nur durch Spenden finanziert und die Redaktionsarbeit ausschließlich ehrenamtlich geleistet.
Da die 'Lesezeichen' nicht für Mülleimer der 'LINKE.'-Führung vorgesehen sind, sondern zur Information der Mitglieder, entsteht uns auch ein unnötiger, materieller Schaden, den GenossInnen der Redaktion aus Hartz-IV-Bezügen tragen müssen.

3.
Wir fordern Euch deshalb dringend auf solche unwürdigen und lächerlichen 'Zensur'-Maßnahmen zukünftig zu unterlassen.
Mit solch kleingeistigen und zudem untauglichen Verfahren, Hinweise zu möglicherweise unerwünschter Berichterstattung und Kritik zu unterdrücken, konterkariert Ihr alles, wofür 'Linke' einstehen sollten.

In der Partei 'DIE LINKE.' wird redundant Rosa Luxemburgs Satz zitiert:
...'Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.'...*

Dann haltet Euch auch gefälligst daran!

Mit sozialistischen und libertären Grüßen,
die 'scharf-links'-Redaktion

Webseite: www.scharf-links.de
E-Mail-Kontakt: redaktion@scharf-links.de
........................................................................................................................
*
"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist  immer Freiheit der Andersdenkenden. Nicht wegen des Fanatismus der »Gerechtigkeit«, sondern weil all das Belebende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die »Freiheit« zum Privilegium wird."
(Die russische Revolution. Eine kritische Würdigung, Berlin 1920 S. 109; Rosa Luxemburg)

 



Leserbrief von Hans-Dieter Wege zum 'Offener Brief'
der www.scharf-links.de-Redaktion an den Vorstand
der Partei 'DIE LINKE.'
 - 25-06-09 10:18
Eine Partei boxt sich durch - 24-06-09 18:22
Wahlparteitag DIE LINKE: Konsequent sozialdemokratisch. - 21-06-09 23:45

offener-brief-sl-lesezeichen-06.091.pdf



<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz