Mein kommunalpolitisches Tagebuch Saarbrücken

06.08.09
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Saarland, Antifaschismus, TopNews 

 

Gestatten das ich mich vorstelle - "Die Linke"

Realsatire von Bernd Hagner

Heute soll es endlich losgehen - mein Leben als Politiker. Ich habe das geschafft wovon andere nur träumen. Ich bin in der ersten Riege. Also, auf zur Kongresshalle - Saarbrücken "Stadtratsversammlung" keine langweiligen Diskussionen mit der Basis mehr - sondern Politik vom Feinsten, von den Besten!
Mit federnden Schritten betrete ich den Tagungsraum in feinstes Tuch gehüllt, eine Menge Zuschauer harren - dem was kommt, ganz dem Anlass gemäß!
Aber halt warum haben die denn diesen Mann, der mich so freundlich anlächelt ganz allein von allen anderen getrennt hingesetzt?
Das finde ich aber nicht fair. Ich werde mal zu ihm hingehen. Ein Blick in die Runde der Genossinnen und Genossen während ich auf den netten allein sitzenden Mann zugehe. Warum sehne mich alle nur so entsetzt an?

Sie werde sich alle noch wundern über meine Politik der ausgebreiteten Arme.
"Everbody is welcome", wie der Engländer sagt.
Inzwischen bin ich bei diesen sympathischen Mann angelangt.
Eines verstehe ich aber immer noch nicht- wieso sitzt der so alleine da.
Welcher Partei der wohl angehört?

Ich trete zu ihm hin, stelle mich vor, wie es sich unter Politikern gehört..
Name, Parteizugehörigkeit, Visitenkarte.
Desgleichen er: "Angenehm,  Peter Marx". Da merke ich auf - Aha,  Marx heißt der - Da war doch mal was. Marx,  war das nicht ein Kommunist, der vor langer Zeit etwas geschrieben, das mit Geld zu tun hat.
Die Parteizugehörigkeit des Mannes habe ich vor lauter Nachdenken jetzt nicht mitbekommen.
Vielleicht hat es die DKP doch geschafft einen aus ihren Reihen in den Stadtrat zu bringen. "Marx" eigentlich naheliegend bei diesen Namen. Ja- so muss es sein. Vielleicht ein Verwandter von diesen früheren Marx.

Auf jeden Fall habe ich jeden gezeigt wie ich mir meine Politik der ausgebreiteten Arme vorstelle. Warum schreien die nur alle Nazis raus, der heißt doch Marx.
Es war auf jeden Fall ein guter Anfang.

 

Anmerkung der Redaktion:

Peter Marx ist Vorsitzender der NPD Saarland und seit Juni 09 Mitglied im Stadtrat von Saarbrücken.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz