Bezirk HH-Eimsbüttel gefährdet gute Wahlergebnisse!

09.06.13
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Hamburg, News 

 

von Bernd Christiansen

Missstand im Hamburg Eimsbüttel. Ich werde in meiner Tätigkeit für DIE LINKE behindert!

Liebe GuG, so gewinnt man keine Wahlen!

Wer sich künftig wundert warum wir nicht die gewünschten Wahlergebnisse im September erhalten werden, der sollte einmal kritisch auf den Bezirksverband Eimsbüttel schauen. Besonders Jan van Aken. Hier habe ich seit 2009 als Mitglied des Vorstand des Ortsverband Lokstedt-Niendorf-Schnelsen nicht mehr die aktuellen Daten der Mitglieder durch den Bezirksvorstand erhalten können (dürfen) . Somit kam der Ortsverband zwangsläufig zum Ruhen. Mehrfache Bitten meinerseits nach den Daten blieben erfolglos. Auch kam es zu weiteren Unappetitlichkeiten hier im Bezirk. Wie gerade jetzt in der jüngsten Vergangenheit wie.....

Wer hantiert hier gegen bestehende Beschlüsse der Bezirksmitgliederversammlung? 
Auf der Website der DIE LINKE Eimsbüttel ist unter "ORTSGRUPPEN" zu lesen. Auszug.

Harvestehude - Rotherbaum

Die LINKE.Eimsbüttel vor Ort informiert Die LINKE.Eimsbüttel - Ortsgruppen

Deshalb treffen wir uns auch in kleinen Ortsgruppen.

Wer hat das beschlossen? Gerald Kemski als Berater des BzVo? Selbst der BzVo kann Beschlüsse der BMV nicht einfach negieren. Die Untergliederung des Bezirk Eimsbüttel in drei Ortsverbände (WK 05,06,07) wurde derzeit in einer Bezirksmitgliederversammlung beschlossen. Wer besitzt hier die Dreistigkeit gegen Beschlüsse der Bezirksmitglieder einen neuen Zuschnitt des Bezirks vorzunehmen?

Zwar gibt es sinnvolle Argumente hinsichtlich des neuen Wahlrechts, nur haben bezüglich neuer Strukturen im Bezirk ausschließlich und nur die Bezirksmitglieder in einer BMV und nur nach einer ausführlichen Information über die Dinge zu befinden.

Das heißt mit anderen Worten: Die neu gegründeten "Ortsgruppen" (s.o) sind Makulatur. Roland Wiegmann hat freihändig in einer Nacht- und Nebelaktion die bestehenden Stadtteilgruppen und Ortsverbände von der Website genommen. Auch das ist eine Dreistigkeit. Macht hier jetzt jeder was er will. Hier steht massiver Ärger ins Haus!

Wird die Basis nur noch zu Wahlen befragt? Das war nur der Anfang!


VON: BERND CHRISTIANSEN






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz