Unterstützung für Sabine Wils und Tobias Pflüger

03.02.14
LinksparteidebatteLinksparteidebatte, Schleswig-Holstein, News 

 

Von DIE LINKE. Schleswig-Holstein

Der Landesrat der Partei DIE LINKE hat auf seiner Sitzung am 02. Februar ohne Gegenstimmen einen Antrag zur Aufstellung der Bundesliste zur Europawahl gefaßt:
 
Der Landesrat Schleswig-Holstein begrüßt auf seiner Sitzung am 02.02.2014 den Listenvorschlag des Bundesausschusses vom 30.11.2013 für die Wahl zum Europäischen Parlament. Er setzt sich insbesondere für die Kandidaturen Tobias Pflügers auf Platz 2, und für Sabine Wils auf Platz 7 ein. Die Delegierten aus Schleswig-Holstein werden aufgefordert, sich in diesem Sinne für die KandidatInnen einzusetzen.
 
Begründung:

 
Nach aktuellen Presseberichten soll von Seiten verschiedener Landesverbände der Versuch unternommen werden, den Listenvorschlag zu ändern. Es ist das gute Recht der Bundes-VertreterInnenversammlung, selbständig und je nach eigener Überzeugung zu entscheiden  - es handelt sich ja zunächst um einen Listenvorschlag. Dies bedeutet zugleich, daß der Landesverband Schleswig-Holstein sich in Form seines Landesrates eine eigene Meinung hierzu bilden und seinen Delegierten Empfehlungen aussprechen kann.

Wir sprechen uns  insbesondere für Tobias Pflüger aus, weil er als Friedensaktivist ein hohes Ansehen im In- und Ausland genießt. So wurde beispielsweise im Plenum der jüngsten Rosa-Luxemburg-Konferenz für seine Kandidatur geworben, und es kursieren Unterstützeraufrufe für ihn. Tobias verfügt über hohe Sachkompetenz in Fragen der Friedens- und Abrüstungspolitik und hat Erfahrung als Mitglied des Europäischen Parlamentes. Er steht für einen konsequenten Kurs der Ablehnung jeglicher Auslandseinsätze der Bundeswehr. Dies ist offenbar einem Teil der Partei ein Dorn im Auge und gilt als Hindernis für einen Regierungseintritt der LINKEN.

Wir sprechen uns insbesondere auch für Sabine Wils aus. Sie hat sich als Europaparlamentarierin ebenfalls einen guten Namen gemacht. Als Aktivistin der Bundesarbeitsgemeinschaft Betrieb und Gewerkschaft verfügt sie über gute Kontakte zu Gewerkschaften und hat eine wertvolle Rolle bei der Unterstützung von Arbeitskämpfen erfüllt. Sie steht für die Entwicklung gemeinsamer, europaweiter Aktionen von Menschen, die für ihre sozialen Rechte kämpfen.
 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz