GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zum Gedenken an Süleyman Tasköprü auf
Sonntag 27. Juni 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Niedersachsen, News 

Von Grüne Jugend Göttingen

Zum Antirassistischen Aktionstag der GRÜNEN JUGEND möchten wir Süleyman Tasköprü Gedenken. Süleyman Ta?köprü war Obst- und Gemüsehändler in Hamburg.  Er wurde vor 20 Jahren, am 27. Juni 2001, im Laden seines Vaters mit 3 Schüssen ermordet. Er war das dritte Mordopfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Die nationalsozialistische Vereinigung, die zwischen 1996 – 2011 rechtsextreme Anschläge ausführte, hat 10 Menschen das Leben ...

Weiter lesen>>

Flüchtlingsheime abfackeln, Waterboarding für Babys, Hakenkreuze – so widerlich können Soldaten in Hamburg sein
Dienstag 22. Juni 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Mindestens 229 Vorfälle mit rechtsextremistischen Bezügen gab es bundesweit im Jahr 2020 laut der Wehrbeauftragten der Bundeswehr Eva Högl (SPD). Eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke (LINKE)(1) offenbart nun erschreckende Erkenntnisse auch für Hamburg und verdeutlich, dass noch nicht mal alle Vorfälle an die Wehrbeauftragte gemeldet werden, geschweige denn hart durchgegriffen wird. ...

Weiter lesen>>

Gedenkveranstaltung anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls auf die Sowjetunion
Sonntag 20. Juni 2021
Düsseldorf Düsseldorf, NRW, Antifaschismus 

Von DIE LINKE. NRW

Anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls auf die Sowjetunion organisiert der Landesverband der von DIE LINKE NRW am kommenden Dienstag (22. Juni 2021) um 12 Uhr eine Gedenkveranstaltung.

Dazu erklärt Tamara Helck, Friedenspolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW: „Gerade in Zeiten der zunehmenden Konfrontation in Europa, der massiven Aufrüstung und einer wachsenden Kriegsgefahr ist es notwendig, aus der Geschichte zu lernen und zu begreifen, dass ...

Weiter lesen>>

Mein Kampf und das Unternehmen Barbarossa – eine Lektüre
Samstag 19. Juni 2021
Debatte Debatte, Theorie, Antifaschismus 

Von Manfred Henle

1. Eine Neuerscheinung und ein Ereignis

Seit dem 2. Juni ist dem französischem Publikum und der französischen Öffentlichkeit in Form einer kritisch-kommentierten ("une édition critique") Neuauflage von Hitlers "Mein Kampf" unter dem Titel "Das Böse historisieren" ("Historiciser le Mal") zugänglich gemacht. Dabei handelt es sich bei der vom Verlag Fayard veröffentlichten, 1000 Seiten umfassenden Neuauflage von "Mein Kampf" um ...

Weiter lesen>>

Zum 22. Juni
Donnerstag 17. Juni 2021
Debatte Debatte, Antifaschismus, TopNews 

Die richtige historische Darstellung gibt die stärkste Kritik. (…) Es ist so unendlich viel schwieriger zu handeln, als hinterdrein zu beurteilen, dass dem, der berufen war, im Drange der Begebenheiten selbst Entschlüsse zu fassen und sie auszuführen, die nachträgliche Würdigung des Geschehenen nur zu leicht als anmaßend erscheint. Ohnehin berührt die Darstellung eines eben erst beendeten Feldzugs bei dem Teil der unterlag, eine noch nicht vernarbte Wunde. Die Kritik wird ihr im  ...

Weiter lesen>>

Solidarität mit der HDP – Sofortiges Verbot der Grauen Wölfe in Deutschland
Donnerstag 17. Juni 2021
Internationales Internationales, Politik, Antifaschismus 

„Diesen feigen Terroranschlag hat Erdogan mitzuverantworten, der mit der rechtsextremen MHP eine De-facto-Koalition führt“, kommentiert Helin Evrim Sommer, Sprecherin für Entwicklungspolitik der Fraktion DIE LINKE, den rechtsextremen Terroranschlag auf das HDP-Parteibüro in der Türkei, bei dem eine Frau durch einen Anhänger der Grauen Wölfe getötet wurde. Sommer weiter:

„Seit dem gescheiterten Putschversuch 2016 hat das AKP-MHP Regime die pro-kurdische Partei HDP systematisch  ...

Weiter lesen>>

Leitender Museumspädagoge der Bismarck-Stiftung publizierte mit Rechtsextremisten
Dienstag 15. Juni 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Der Antidemokrat, Kolonialpolitiker und Feind der Sozialdemokratie Otto von Bismarck ist aktuell wieder sehr in der Diskussion, auch weil in Hamburg immer noch unkommentiert das größte Bismarck-Denkmal der Welt steht. Um das Ansehen des Eisernen Kanzlers bemüht sich seit Jahren die Otto-von-Bismarck-Stiftung, eine Stiftung des Bundes, die mit vielen Millionen gefördert wird.
Gefördert wird dort mit Maik Ohnezeit auch ...

Weiter lesen>>

Verfassungsschutzbericht 2020: Größte Bedrohung bleiben Rechtsextremismus und Antisemitismus
Dienstag 15. Juni 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, News 

„Die heute vom Bundesamt für Verfassungsschutz vorgelegten Zahlen behaupten erneut einen angeblichen Gleichstand von Rechts- und Linksextremismus. Dies gelingt nur, indem die Klimaproteste im Dannenröder Forst gegen den Weiterbau der A 49 sowie Taten von sich selbst als autonom verstehenden Personen pauschal dem Linksextremismus hinzuaddiert werden und zudem die künstliche Trennung zwischen Rechtsextremismus auf der einen sowie Reichsbürgern und Selbstverwaltern auf der anderen Seite  ...

Weiter lesen>>

Kein Vergessen – Kein Einzelfall – Demonstration in Gedenken an Süleyman Tasköprü
Montag 14. Juni 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündns gegen Rechts

Vor 20 Jahren – am 27. Juni 2001 - wurde Süleyman Tasköprü in Hamburg ermordet. Obwohl die rechtsterroristischen Mörder*innen des NSU sich vor 10 Jahren enttarnten, folgten bis heute in Hamburg kaum nennenswerte Taten der Aufklärung der Hamburger Ermittlungen und rechter Netzwerke. Als Hamburger Öffentlichkeit rufen wir daher zu einer Demonstration anlässlich des 20. Todestags Tasköprüs:

Demonstration: Kein Vergessen – Kein ...

Weiter lesen>>

Armin Laschet muss Verhältnis zu rechten Zusammenschlüssen klären
Montag 31. Mai 2021
NRW NRW, Antifaschismus, News 

Von DIE LINKE. NRW

Christian Leye, Landessprecher von DIE LINKE NRW, fordert den NRW-Ministerpräsidenten, CDU-Parteivorsitzenden und -Kanzlerkandidaten Armin Laschet dazu auf, endlich Schritte gegen rechtsradikale Strukturen im Umfeld seiner Partei zu ergreifen, und erklärt dazu:

„Armin Laschet muss jetzt klären, wie die CDU in NRW und Bund zu der Personalie Max Otte steht. Otte hat in der Vergangenheit nicht nur zur Wahl der AfD aufgerufen. Nach dem ...

Weiter lesen>>

KRETA 20. Mai 1941
Samstag 22. Mai 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Internationales 

Von Dieter Braeg

Am 4. Mai 1941 erklärte Adolf Hitler vor dem Reichstag, die Wehrmacht war in Griechenland einmarschiert: „Dem besiegten, unglücklichen griechischen Volk gegenüber erfüllt uns aufrichtiges Mitleid. Es ist das Opfer seines Königs und einer kleinen verblendeten Führungsschicht.“

Am 20. Mai 1941 begann mit einer Luft- und Seelandung durch die deutsche Wehrmacht, an der auch die Reichenhaller Gebirgsjäger beteiligt waren, die Invasion der Insel. Die ...

Weiter lesen>>

Tag der Befreiung muss Feiertag sein!
Freitag 07. Mai 2021
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE.NRW

Am 8. Mai jährt sich das Kriegsende zum 76. Mal. Es ist ein Tag der Befreiung und der Niederlage des deutschen Faschismus.
Dazu erklären Nina Eumann, Landessprecherin von DIE LINKE.NRW und Jules El-Khatib, stellv. Landessprecher von DIE LINKE NRW:

„Der 8. Mai 1945 ist für viele Millionen Menschen ein Tag der Befreiung und Hoffnung. Er ist ein auch Tag der Mahnung, ein Tag, der uns allen vor Augen führt, wohin Antisemitismus und blinder Gehorsam  ...

Weiter lesen>>

Einsatz von Chemiewaffen aus Nazi-Deutschland beim Dersim-Massaker aufklären
Montag 03. Mai 2021
Antifaschismus Antifaschismus, Internationales, Politik 

„Die Bundesregierung muss endlich die mögliche Mitschuld des Dritten Reiches am Dersim-Massaker 1937 in der Türkei aufarbeiten“, erklärt Helin Evrim Sommer, entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, anlässlich des Jahrestags zum Beginn des Dersim-Massakers 1937 in der Türkei am 4. Mai. Sommer weiter:

„Nazi-Deutschland und die Türkei kooperierten bei den Massakern in Dersim in den Jahren 1937 und 1938. Mehr als 70 000 Alevitinnen und Aleviten in der  ...

Weiter lesen>>

Antifaschismus ist kein Verbrechen – Solidarität mit LINKE-Mitgliedern in Lemgo!
Donnerstag 22. April 2021
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, OWL 

Von DIE LINKE. NRW

Der Landesvorstand von DIE LINKE NRW unterstützt den für den 6. Mai 2021 angekündgten öffentlichen Protest gegen ein Gerichtsverfahren gegen drei unsererer Mitglieder sowie eine weitere angeklagte Person in Lemgo und ruft zur Teilnahme auf. Die <a&nbsp;...

Weiter lesen>>

Rechte Gewalt in NRW bleibt trotz Pandemie auf hohem Niveau
Mittwoch 14. April 2021
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von Opferberatung Rheinland

Im vergangenen Jahr wurden in Nordrhein-Westfalen (NRW) 198 rechte Gewalttaten gegen mindestens 267 direkt betroffene Menschen verübt, darunter auch Kinder und Jugendliche. Dies ist das Ergebnis der Jahresstatistik 2020 von Opferberatung Rheinland (OBR) und BackUp, den beiden Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer, antisemitischer und anderer menschenfeindlich motivierter (kurz: rechter) Gewalt in NRW.

Trotz ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 16 bis 30 von 33

< vorherige

1

2

3

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz