Nach Tod von 16-Jährigem bei Polizeieinsatz braucht es unabhängige Aufklärung

09.08.22
NRWNRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

Bei einem Polizeieinsatz in Dortmund ist ein 16-Jähriger von einem Polizisten erschossen worden. Dazu erklärt Jules El-Khatib, Landessprecher der Partei DIE LINKE in NRW:

"Laut Medienberichten haben elf Polizisten gegen einen 16-jährigen mit einem Messer bewaffneten Senegalesen Taser und Pfefferspray eingesetzt. Zusätzlich hat mutmaßlich einer der Polizisten fünf Mal auf den Jugendlichen geschossen. Für uns ist nicht nachvollziehbar, warum von der Schusswaffe gebrauch gemacht wurde? Wie kann es sein, dass es elf gut ausgebildeten Polizisten nicht gelingt, den Jugendlichen festzunehmen? Diese Fragen müssen von einer unabhängigen Institution untersucht und geklärt werden, die Untersuchung durch eine benachbarte Polizeibehörde ist nicht ausreichend."







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz