„Statt Altersarmut: Renten rauf!“

31.08.21
NRWNRW, News 

 

Von DIE LINKE. Schwelm

Vortrag und Diskussion mit Friedrich Straetmanns MdB, Justiziar und rechtspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag

Die Schwelmer Linken freuen sich, dass ihr Bundestagsabgeordnete Friedrich Straetmanns zu einem Vortrag mit Diskussion am 14.9. um 18.30 Uhr nach Schwelm kommt. „Wir laden alle, ausdrücklich nicht nur Parteimitglieder, zu dieser Veranstaltung im Schulhaushotel, Westfalendamm 15, ein“, so Pauline Halbe, die neue Sprecherin des Schwelmer Ortsverbandes. „Bei Interesse ist eine kurze Nachricht per E-Mail unter schwelm@die-linke-en.de oder per Telefon unter 02336/9150880 wegen der begrenzten Kapazitäten wünschenswert, aber nicht notwendig.“ fährt sie fort. Ihr Co-Sprecher Jürgen Senge ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir mit Friedrich Straetmanns, der vor seiner Tätigkeit als Abgeordneter Richter am Sozialgericht war, einen der Rentenexperten schlechthin nach Schwelm holen konnten. Der Abend sollte nicht nur für Menschen, die schon im Rentenalter sind, sondern vor allem auch für jüngere ein Angebot sein, um sich kostenlos zu informieren und um evtl. geeignete Vorsorge zu treffen.“
 
Er führt aus: „Den Lebensstandard zu sichern und Altersarmut zu bekämpfen war das zentrale Versprechen der gesetzlichen Rente seit ihrer Einführung. Dieses Versprechen wurde aber spätestens seit den 2000er Jahren mehrfach gebrochen. Heute muss man sich wegen vieler Rentenkürzungen, Abschlägen und der Rente erst ab 67 bereits als junger Mensch um die Zukunft Sorgen machen. Heute müssen mittelalte Menschen, die arbeitslos oder krank werden, um ihre Rentenansprüche fürchten.“

Und Pauline Halbe pflichtet bei: „Viele Frauen werden wegen nicht vorhandener Kinderbetreuungsplätze zu Teilzeit gezwungen und sehen die Folgen Jahr für Jahr auf ihrer Renteninformation. Und heute müssen zu viele Rentnerinnen und Rentner nicht nur im Pflegefall, sondern bei jeder Preis- oder Mieterhöhung oder einem neuen Medikament nachrechnen, ob sie sich das Alles noch leisten können.“

Sie ergänzt: „DIE LINKE sagt: Das darf in einem reichen Land nicht sein. Wir stehen ohne Wenn und Aber zu einer Rente, die den Lebensstandard wieder sichern und zuverlässig vor Altersarmut schützen möge.“

In seinem Vortrag wird Friedrich Straetmanns besonders auf die Situation von Rentnerinnen und Rentnern - heutigen und künftigen - in Deutschland eingehen und verdeutlichen, wie die Rente reformiert werden kann, auf das sie ihre ursprünglichen Versprechen wieder erfüllen möge.

„Wir versprechen uns von dem Besuch des Bundestagsabgeordneten einen interessanten und informativen Abend. Damit dieser bei der Materie nicht zu trocken wird, ist für kostenlose Bewirtung mit Getränken natürlich gesorgt.“, so Jürgen Senge abschließend.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz