Blockupy, Flüchtlingspolitik und die „Festung Europa“

11.05.14
NRWNRW, News, Ruhrgebiet 

 

Bürgergespräch mit Niema Movassat MdB vor Ort in Essen-Holsterhausen

Von DIE LINKE. Essen


Welche Mitverantwortung trägt Deutschland für die Flüchtlingsströme? Was bedeutet die deutsche Asylpolitik für die Betroffenen? Und welcher Widerstand dagegen hat sich unter dem Titel „Blockupy“ entwickelt? Zu diesen Fragen wird der Linke Bundestagsabgeordnete Niema Movassat in einem Bürgergespräch auf dem Holsterhausener Markt Stellung nehmen.

Der Essener Bundestagsabgeordnete Niema Movassat zog 2009 als jüngster Abgeordneter in den Bundestag ein. Er ist Sprecher für Welternährung der Linken Bundestagsfraktion.

Mit dabei sein wird auch Gabriele Giesecke, Spitzenkandidatin der Linken für den Essener Rat. Sie steht für Fragen zur aktuellen Auseinandersetzung um die Flüchtlingsunterbringung in Essen zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag dem 15. Mai ab 15 Uhr auf dem Gemarkenplatz in Essen-Holsterhausen.

Die Daten im Überblick:
Wann: Donnerstag 15. Mai 15-17 Uhr
Wo: Gemarkenplatz, Essen-Holsterhausen
Wer: Niema Movassat, MdB und Gabriele Giesecke, Spitzenkandidatin für den Rat der Stadt Essen
Was: Vortrag und offene Diskussion/Fragen/Kritik/Austausch








<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz