Ratsbeschlüsse gegen Urananreicherung und Urantransporte / Sonntagsspaziergang für Frieden und Abrüstung

07.03.22
NRWNRW, Umwelt, Bewegungen 

 

Von BBU

Mitglieder von Anti-Atomkraft- und Friedensinitiativen haben sich am
Sonntag (6.3.) an dem Sonntagsspaziergang an der Gronauer
Urananreicherungsanlage beteiligt. Ihr Spaziergang führte zum
Gleisanschluss der umstrittenen Anlage, über den in der Vergangenheit
unter Protest häufig Sonderzüge mit Uranmüll nach Russland gefahren sind.

Vor dem Tor der Schienenzufahrt zum Gelände der Anreicherungsanlage
wurden symbolisch aktuelle Ratsbeschlüsse der Städte Münster und Hamm
deponiert. Die Stadträte von Münster und Hamm hatten sich in der
jüngsten Zeit gegen Urantransporte von und nach Gronau über ihr
Stadtgebiet sowie generell gegen den Weiterbetrieb der
Urananreicherungsanlage ausgesprochen. Ein anwesendes Mitglied der
Initiative „Klimabündnis Hamm“ informierte die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer der Aktion an den Gleisen über den Inhalt der entsprechenden
Ratsbeschlüsse.

Der Sonntagsspaziergang, der seit Ende 1986 immer am ersten Sonntag im
Monat an der bundesweit einzigen Urananreicherungsanlage stattfindet,
stand zudem im Zeichen des völkerrechtswidrigen Angriffs der Ukraine
durch Russland. Auf Transparenten und Plakaten von Friedensinitiativen
stand „Für Frieden und Abrüstung“, „Gesundheit statt Rüstung“ sowie
„Verhandeln statt schießen“.

Weitere Informationen:

https://www.klimabuendnis-hamm.de/resolution-des-rates-keine-urantransporte-nach-russland-ueber-das-stadtgebiet-von-hamm/

https://sofa-ms.de/?p=2276

https://bbu-online.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz