Zdebel (DIE LINKE): Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen entpuppt sich als Fake-News

23.04.19
NRWNRW, News 

 

Nach Informationen des Bevollmächtigten der Deutschen Bahn für NRW, Werner Lübberink, soll der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen-Dortmund nur noch auf sechs Kilometern stattfinden. Dazu erklärt der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE):

„Der Umgang des Bundesverkehrsministeriums mit dem Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen ist skandalös. Die Menschen im Münsterland und im östlichen Ruhrgebiet werden systematisch insbesondere durch Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) hinters Licht geführt. Ferlemann hatte im Rahmen der Münsteraner Bahnhofseröffnung im Sommer 2017 kurz vor der Bundestagswahl feierlich den vollständigen zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke verkündet. Nach der Bundestagswahl wurde deutlich, dass das ein billiges Wahlkampfmanöver der CDU und in Wirklichkeit nur ein Teilausbau geplant war. Und jetzt stellt sich heraus, dass von diesen 27 Kilometern Teilausbau nur noch 6 Kilometer realisiert werden sollen.

Das ist völlig inakzeptabel . Mit einigen wenigen Kilometern Zweigleisigkeit lässt sich keine Taktverdichtung und auch nicht die groß versprochene direkte Anbindung Münsters an den Rhein Ruhr Express (RRX) über Dortmund realisieren.

Sollte es dabei bleiben, ist das der Offenbarungseid nicht nur des CDU/CSU geführten Bundesverkehrsministeriums, sondern auch der CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Münsterland wie Sybille Benning und Reinhold Sendker.

Wir LINKEN fordern statt einem löchrigen Netz die zeitnahe Behebung der Bahndamm-Schäden und den vollständigen zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen, damit die Fahrgäste davon wirklich etwas haben.

Dass der vollständige Ausbau der Bahnstrecke von der Großen Koalition nicht für notwendig gehalten wird, ist Ausdruck einer verfehlten Verkehrspolitik, welche die Bahninfrastruktur zugunsten von größenwahnsinnigen und teuren Prestigeprojekten wie Stuttgart 21 verkommen lässt.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz