Gronauer GAL-Ratsmitglied bei Friedenskundgebung in Münster


Felix Oekentorp und Udo Buchholz vor der Lützow-Kaserne in Münster (15.06.2019); Foto: GAL Gronau

16.06.19
NRWNRW, Bewegungen, News 

 

NRW-Friedensradtour führt im August wieder durch Gronau

Von GAL Gronau

Friedensorganisationen haben am Samstag (15. Juni 2019) mit einer Kundgebung vor der Lützow-Kaserne in Münster-Handorf für ihre friedenspolitischen Ziele demonstriert. Anlass war die Beteiligung der Kaserne an dem bundesweiten „Tag der Bundeswehr“, an dem in mehreren Militäreinrichtungen für die Bundeswehr geworben wurde. Auch das Gronauer Ratsmitglied Udo Buchholz der parteiunabhängigen GAL (Grün Alternative Liste) unterstützte den Protest in Münster. Buchholz hat Anfang der 80er Jahre den Kriegsdienst verweigert und war dann später Zivildiensteistender beim CBF Gronau.

Am Rande der Kundgebung in Münster traf Udo Buchholz die Münsterländer Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler (Die Linke) und konnte sich mit ihr austauschen. Kathrin Vogler hat auch schon mehrfach die Proteste in Gronau gegen die Urananreicherungsanlage unterstützt. Außerdem tauschten Felix Oekentorp und Udo Buchholz Informationen über die bevorstehende NRW-Friedensradtour aus; Felix Oekentorp ist Landessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) in NRW.

Die DFG-VK NRW organisiert vom 3. bis 10. August die NRW-Friedensradtour, die am Hiroshimajahrestag (6. August) in Enschede ankommen und am 8. August auch wieder durch Gronau führen wird. 2016 hatte die NRW-Friedensradtour die Gronauer Urananreicherungsanlage und auch das Bundeswehrdepot in Gronau-Epe als Zwischenstationen gehabt.

Mehr über die aktuellen Tourplanungen unter https://nrw.dfg-vk.de/aktionen/friedensfahrradtour-nrw

 

Weitere Informationen zu den Aktionen der Friedensbewegung gegen die Werbeveranstaltungen der Bundeswehr unter https://www.dfg-vk.de/startseite

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz