Flüchtlinge schützen - Dezentrale Unterbringung statt Massenunterkünften

21.05.20
NRWNRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

In immer mehr Massenunterkünften für Geflüchtete breitet sich Corona aus, wie zuletzt in der Zentralen Unterbringungsstelle in St.Augustin bei Bonn. Die Linke.NRW fordert die dezentrale Unterbringung von Geflüchteten. Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher der Linken.NRW, erklärt dazu: "Es ist nicht verwunderlich, dass sich Corona in Massenunterkünften ausbreitet, wenn die dort lebenden Menschen nicht die Möglichkeiten haben Abstandsregeln einzuhalten. Die Unterbringung von sehr vielen Menschen auf engstem Raum schafft ideale Bedingungen zur Ausbreitung von Corona. Die Menschen in den zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen in NRW müssen regelmäßig auf Corona getestet werden und die Unterbringung in Wohnungen muss schnellstmöglich organisiert werden. Statt in Massenunterkünften müssen Flüchtlinge dezentral untergebracht werden."







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz