DIE LINKE Ruppichteroth beantragt Rettungswache mit Ärztehaus in Schönenberg

06.01.12
NRWNRW, News 

 

DIE LINKE Ruppichteroth begrüßt die Entscheidung des Rhein-Sieg Kreis jeweils eigene Rettungswachen für die Gemeinden Ruppichteroth und Much bereit zu stellen.

Die Kreisverwaltung hat als Standort für die neue Rettungswache Ruppichteroth den Ortsteil Schönenberg vorgeschlagen. DIE LINKE Ruppichteroth sieht hierin die Chance neben der Rettungswache eine lange gewünschtes Ärztehaus zu verwirklichen.

Hierfür beantragt DIE LINKE Ruppichteroth, dem Kreis die Gemeindeeigenen Grundstücke am Longdendale Platz in Schönenberg zu überlassen, wenn dieser sich im Gegenzug dazu verpflichtet neben einer Rettungswache, ein Ärztehaus an diesem Standort zu erreichten. Schönenberg ist der ideale Standort, sowohl für ein Ärztehaus, als auch für die neue Rettungswache. Zum einen besteht hier die wohl beste ÖPNV Anbindung im Gemeindegebiet, zum anderen liegt der Ort zentral, inmitten des Versorgungsgebiet der neuen Rettungswache.

Auch aus finanziellen Gesichtspunkten ist das vorgeschlagene Modell vorteilhaft. Das Geld welches der Kreis durch den Ankauf einen Grundstücks einspart, kann er für die zusätzlichen Kosten für das Errichten des Ärztehaus investieren.

www.Ratsblatt.de

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz