Einmal Heißzeit und zurück
Mittwoch 18. Juli 2018

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Kann man Kippprozesse rückgängig machen?

Von Jürgen Tallig

Die menschliche Zivilisation überlastet und destabilisiert das System Erde in vielfältiger Weise.

Die Hauptbedrohung resultiert aus der exzessiven Nutzung fossiler Brennstoffe und der damit verbundenen Aufheizung des Planeten. Die von der Menschheit derzeit verursachten Treibhausgas-Emissionen sind mindestens  10mal so hoch, wie beim schnellsten natürlichen Klimawandel der ...

Weiter lesen>>

Buchneuerscheinung: »Mäßigung«
Sonntag 08. Juli 2018

Kultur Kultur, Ökologiedebatte 

Von Oekom Verlag

Von der Aktualität einer alten Tugend

Warum fällt es uns so schwer, uns zu mäßigen – obwohl doch mittlerweile offensichtlich ist, dass unsere Art zu wirtschaften und zu leben nicht zukunftsfähig ist? Ist der Mensch überhaupt in der Lage, sich zu beschränken, und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Welche Rolle spielen dabei Erziehung und Bildung? Antworten gibt Thomas Vogel in seinem am 6. August 2018 erscheinenden neuen Buch <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Mais, Umwelt und Greenwash (nicht nur) bei der Landesgartenschau in Lahr
Freitag 06. Juli 2018

Fotos: Peter Steiert, BUND

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Axel Mayer und Petra Rumpel

Greenwash ist eine Werbemethode, die darauf zielt, einem Unternehmen oder Produkt, das umstritten oder problematisch ist, in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches Image zu verleihen.

Peter Steiert, ein BUND-Aktiver aus Herbolzheim, hat uns jetzt zwei Bilder von der Landesgartenschau in Lahr geschickt, die wir Ihnen zur freien Verfügung weiterleiten. Sie zeigen zwei Plakate vor einem Maisfeld, auf denen behauptet ...

Weiter lesen>>

Urban Mining - Wohnen im Rohstoff- und Recyclinglager
Dienstag 03. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Soziales, Ökologiedebatte 

Von KIT

Die Weltbevölkerung wächst – und mit ihr der Bedarf an Wohnraum. Doch herkömmliche Ressourcen für das Bauen werden knapp. Die als Forschungseinheit „Urban Mining & Recycling“ eröffnete Testwohnung nahe Zürich besteht ausschließlich aus kompostierbaren, wiederverwertbaren und weiternutzbaren Materialien für Konstruktion und Ausbau. Das bewohnte Labor soll den Wandel des Bauens in Richtung Kreislaufwirtschaft beschleunigen. Gemeinsam entwickelt haben es Forscher des ...

Weiter lesen>>

Buchneuerscheinung: »Das große Insektensterben«
Sonntag 01. Juli 2018

Umwelt Umwelt, Kultur, Ökologiedebatte 

Von Oekom Verlag

Unheil im Anflug – Wieso die Insekten sterben und wie wir das verhindern können

Endlich hat sich nun auch die Bundesregierung beim Thema Insektensterben bewegt. Thema abgeräumt? Thema erledigt? »Nein«, sagt oekom-Autor Andreas Segerer, »Noch immer haben die meisten Menschen die ganze Tragweite des Insektensterbens nicht erkannt. Nicht nur die Politik muss mehr tun, auch jeder Einzelne kann aktiv werden.«

Mit ...

Weiter lesen>>

Bitcoin: Energieverbrauch, Umweltzerstörung und Gier
Dienstag 12. Juni 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Ökologiedebatte 

Von Axel Mayer

Der Bitcoin ist eine digitale Mode-Währung, die Einzelnen satte Profite, aktuell aber auch massive Verluste gebracht hat. Bitcoins "entstehen" durch Mining. Dieses Mining ist ein Vorgang bei dem große Computer ein kompliziertes mathematisch kryptographisches Rätsel lösen müssen, das hohen Einsatz von Rechenleistung und somit extrem viel Strom braucht. Die notwendige Technik in Verbindung mit maximaler Gier führen dazu, dass der Energieverbrauch explodiert. Die ...

Weiter lesen>>

Verschmutzte Luft macht Menschen krank
Mittwoch 23. Mai 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Bernd Hannemann

Vorbemerkung


In Zeiten des schnellen Wandels, der Umbrüche im Weltmaßstab scheinen einst getroffene Verträge zunehmend wertlos. Globale Institutionen werden geschliffen, Konventionen ohne Bedeutung und der Ruf nach „My Nation first“ scheint zunehmend alles zu durchdringen. Zuerst löste sich der Staatenbund des Warschauer Vertrags auf und mittlerweile erreichen Auflösungstendenzen auch die europäische Union. Nichts ist mehr vor ...

Weiter lesen>>

Zigaretten und Autos
Mittwoch 23. Mai 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Ökologiedebatte, Bremen 

Von Bremer Montagsdemo

Aus meiner Sicht gibt es gravierende Unterschiede im Umgang mit diesen beiden „Drogen“: Mit Zigaretten bringt der Raucher sich selbst um. Mit dem Auto bringt der Fahrer nicht nur sich selbst um, sondern häufig auch Unbeteiligte oder Unschuldige. Bei Letzterem gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Todesursachen: den schnellen, gewaltsamen Tod durch Zerschellen an einem Hindernis – Gründe sind meist zu hohe Geschwindigkeiten, Telefonieren oder ...

Weiter lesen>>

Neonicotinoid: Teil-Verbot(?) - 10 Jahre nach dem großen Bienensterben am Oberrhein
Dienstag 22. Mai 2018

Bild: BUND

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Ökologiedebatte 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Wenn heute (hoffentlich) eine der zentralen Ursachen des Insektensterbens, die Neonicotinoide, (leider nur zum Teil) verboten werden, dann hat das auch mit der 10 Jahre zurückliegenden Bienenvergiftung am Oberrhein zu tun.
Genau vor 10 Jahren traf die schlimmste Umweltkatastrophe nach dem Sandoz-Unfall den Oberrhein. Millionen von Bienen und tausende Bienenvölker starben durch ein Insektengift. Verantwortlich dafür war das Insektizid ...

Weiter lesen>>

Das Kapitalinteresse – Orwell im 21. Jahrhundert?
Montag 14. Mai 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Die gen-biologische Transformation des Menschen im 21. Jahrhundert?

Von Reinhold Schramm

»Alle großen Wissenschaftsakademien befürworten Gentechnik in der Pflanzenzucht [und Menschenzucht - R.S.]. Sie wird seit über 20 Jahren eingesetzt - in Indien, in China und in Amerika. Hunderte Millionen Menschen haben die Pflanzen in dieser Zeit gegessen und es gibt keine einzige Studie, die einen Schaden belegt. Man muss es ganz klar ...

Weiter lesen>>

Smart? Kurzstudie zu Digitalisierung von Haushaltsgeräten: Ökologische Risiken müssen wirksam minimiert werden.
Donnerstag 10. Mai 2018

Umwelt Umwelt, Ökologiedebatte, Debatte 

Von BUND

Eine im Rahmen der Berliner Energietage vorgestellte Kurzstudie des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zeigt die ökologischen Herausforderungen der zunehmenden Vernetzung privater Haushalte. Gleichzeitig benennen die Studienautoren Maßnahmen, um den Verbrauch von Energie und anderen Ressourcen in umweltverträgliche Bahnen zu lenken. „Die zunehmende Vernetzung von Haushaltsgeräten ...

Weiter lesen>>

Wasserstoff als Kraftstoff
Freitag 27. April 2018

Foto: Jimmy Bulanik

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Jimmy Bulanik

Die Zeit der fossilen Energieträger neigt sich dem Ende zu. Daher bedarf es zeitgemäße Energie. Für das Betreiben von Bussen wie sie im ÖPNV eingesetzt werden zum Beispiel. Diese Busse haben genug Platz für diese Technik. Im niedersächsischen Braunschweig fährt bereits ein Zug mit Wasserstoff. Im Rahmen der Grüne Hauptstadt Europas fährt im Ruhrgebiet in Essen am Baldeneysee ein mit Wasserstoff betriebenes Schiff. Gleichwohl gewöhnliche Kraftfahrzeuge können ...

Weiter lesen>>

Neues aus dem oekom-Verlag
Montag 16. April 2018

Umwelt Umwelt, Kultur, Ökologiedebatte 

vorgestellt von Michael Lausberg

Buch 1)

Caroline Pfützner: Natürlich gärtnern mit Terra preta. Praxiswissen für Garten, Hochbeet und Balkon, oekom Verlag, München 2018, ISBN: 978-3-962-38015-1, 19 EURO (D)

Terra preta (schwarze Erde) wird ein im Amazonasbecken anzutreffender, anthropogener Boden genannt. Der Boden besteht aus einer Mischung von Holz- und Pflanzenkohle, menschlichen Fäkalien, Dung und Kompost durchsetzt mit Tonscherben und ...

Weiter lesen>>

Buchneuerscheinung: „Zukunft schaffen. Vom guten Erleben als Werkzeug des Wandels“
Sonntag 01. April 2018

Kultur Kultur, Ökologiedebatte 

Von oekom Verlag

Werkzeuge des Wandels

Wer fühlt sich heutzutage noch wohl angesichts von Meeren voller Plastik, Klimawandel, Ressourcenproblematik oder Artensterben? In seinem neuen Buch entwirft Gerhard Frank ein Szenario für einen Weg in eine nachhaltige Zukunft auf Basis unseres Erlebens. Denn dass sich auf dem Weg zu einer nachhaltigen Kultur noch vieles ändern muss, ist gewiss. Doch was kann jeder einzelne tun und vor allem wie?

Der ...

Weiter lesen>>

Artenschutz im Kapitalismus gibt es nicht!
Mittwoch 28. März 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Reinhold Schramm

Das Kapital  ist blut- und schmutztriefend zur Welt gekommen.

»Naturzerstörung bedroht die Menschheit. Artenschutz für den Homo sapiens. Der Biodiversitätsrat der Vereinten Nationen warnt in einem neuen Bericht: Der Verlust von fruchtbaren Böden schadet 3,2 Milliarden Menschen.«

Vgl. Tageszeitung, taz.de *

Kommentar

Die heutige Hauptquelle der Naturzerstörung ist die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 288

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz